Es ist nicht züchten. Es ist Leben schenken. Es ist meine Leidenschaft. Es ist meine Passion. Es ist Glück & Freude geben. Es ist Liebe und Freundschaft für Alle die bereit dazu sind...
Es ist nicht züchten.Es ist Leben schenken.Es ist meine Leidenschaft.Es ist meine Passion.Es ist Glück & Freude geben.Es ist Liebe und Freundschaft für Alle die bereit dazu sind...

Tina, Besitzerin von Tala schrieb:

Tina mit Tala

Unsere Tala

ist eine Granate J

 

 

 

 

Wo Action ist, ist sie dabei. Kinder sind jaaa soooo toll… spielt sie mit uns geht sie ab und ist schon wahnsinnig kräftig. Spielt sie mit Kindern ist sie wesentlich vorsichtiger. Große Menschen sind natürlich auch super- aber die kleinen sind halt zappeliger.

 

Tala hat schon Jugendtreffs, Familienfeiern, Tierarzt, Autofahren, Schafe (mit Lämmchen), den Baumarkt, Scheune, Sägen, verschiedene Haushalte, und etliche verschiedene andere Sachen erlebt- und dabei sicherlich schon 100 verschiedene Menschen kennen gelernt. Sie wird bestimmt zum super Begleiter.

 

 

Andere Hunde sind ja auch total toll. Wir haben mehrere Hunde in unserer Umgebung. Bester Raufkumpel ist der junge Australien Shepherd . Mit dem geht’s richtig ab… Der Dackel von einer Freundin hat schon jetzt nichts mehr zu lachen… Und den Jagdterrier (8 Monate) hat sie schon einmal völlig ausgepowert. Da hat sein Herrchen, der Jäger, blöd geguckt J

 

Bei älteren Hunden checkt sie immer ausführlich wie weit sie gehen kann. Der 5 Jahre alte Retriever von meinem Onkel ist da ganz cool und souverän, da wusste sie sofort bescheid.

 

Welpenschule: hier wiederum ist sie total vorsichtig den anderen gegenüber. Obwohl sie die jüngste, stärkste und größte ist. (Leider sind nur „kleine“ Rassen dabei). Den Zaun an der Welpenschule hat sie natürlich auch schon erklommen. Keine 5 Sekunden und drüber war sie.

 

Wenn ich die anderen Welpen im Vergleich sehe, dann klappt es mit Tala echt toll. Sie latscht über alles drüber in alles rein. Für ein Stück Käse macht sie so ziemlich alles. Sitz, Platz und Warte klappt super. Wenn wir irgendwo sind, wo sie sich noch nicht auskennt, dann folgt sie uns super. Rund ums Haus möchte sie jetzt schön gerne ihre Wege ziehen, wie es ihr passt.

 

 

Mit der Stubenreinheit klappt es noch nicht so sehr. Häufchen macht sie immer draußen- es sei denn wir sind zu spät… Mit dem Pipi wird’s langsam besser. Da schnallt sie irgendwie nicht ganz was wir von ihr wollen… wird aber besser.

 

 

Eine Sache bei Tala ist anstrengend: sie ist ein absoluter „draußen- Hund“. Drin sein ist nur gut, wenn’s Fressen gibt, sie müde ist, oder man sich richtig ausgiebig mit ihr balgt oder spielt. Ansonsten will sie raus… Regen, Sonne, Hagel, Sturm, egal Hauptsache raus, auch wenn man nur die Gegend anstarrt.

 

Wir werden von daher in ganz naher Zukunft ihr Gehege bauen. Schön groß und hoch (!)

 

 

Leckerlies, die nicht sofort gefressen werden, gräbt sie unter ihr Betti ein J

 

 

Ihr Fell ist übrigens immer noch total flauschig! Ich schicke Euch noch ein Foto! Sie sieht echt super toll aus! Auch die Reaktionen der Leute sind cool. Einige sind völlig verwirrt, weil sie denken Tala wär ein Wolf J  die anderen wollen auch eine Tala… Die gibt’s aber nicht.

 

 

Ansonsten freu ich mich schon drauf, wenn sie groß ist. Bin total gespannt wie sie dann aussieht und welche Aufgabe sie sich aussucht. Zusammen mit ihr auf eine „Pseudojagd“ gehen fänd ich super oder wir rasen zusammen durch den Wald- mal sehen wofür sie sich entscheidet J

 

 

 

 

 

 

 

 

Michaela, Besitzerin von Andraschi schrieb:

 

Hey Nadja!

 

Bin heute den ersten Tag in der ArbeitL aber es ist auch mal wieder schön, nur ich muss die ganze Zeit an meinen kleinen Schatzi Andraschi denken. Wir waren gestern beim Impfen und entwurmen. Ich sag´s Dir, der hat sich aufgeführt, als würde „Mann“ ihn den Kopf abreisen. Meine Tierärztin hat gesagt, sie hat zwar schon lange keinen soooo schönen Hund gesehen, aber auch keinen der sooooooo  einen Zirkus macht wegen einer soooo kleinen Spritze. Ansonsten bin ich überglücklich mit ihm, mit Jimmy versteht er sich super und mit den Hühnern auchJ,  es mussten auch schon einige Federn lassen, aber das bekommen wir auch noch hin. Meine zwei Männer mag er am liebsten, denn da darf er alles machenL und ich muss ihn dann immer schimpfen oder wenn er sie dann recht „zwickt“ dann jammern sie rum. Bei mir macht er das nicht mehr. Ansonsten ist er recht gelehrig. Sitz kann er sehr gut und Pfote geben auch. Wenn´s  es um das herkommen geht, nicht immer, aber immer öfter. Er hat schon 7 kg zugenommen und ist auch von der Farbe schon total anders. Mit 11 Wochen war er am Körper  total silber wie Nanouk, und jetzt wird er dunkelgrau bis fast schwarzJ sieht total geil aus.

 

 

 

Fam. Böschl mit Hundis und Co

 

 

 

Eleonore, Besitzerin von Yukon schrieb:

 

Hallo

habe endlich Zeit Euch zu schreiben

Natürlich hat er unseren bisherigen Rythmus total durcheinander gebracht, vom Aufstehen bis zum Schlafen, selbst Nachts weiß er wie er uns auf Trab halten kann. Yukon ist ein reines Energiebündel. Er hat Ausdauer für zwei. Ob Socken oder Knochen vergraben, alles ist drin. Manchmal ist er so lieb wie ein kleiner Tedybär und dann kann er wie ein ganz großer knurren, vorallem wenn es um einen Knochen geht. Da habe ich schon ganz schön mit ihm kämpfen müssen.  Nur das Autofahren behagt ihm noch nicht so sehr, da legt er ein Geheule los.

Das Alleine sein mag er auch nicht.

Geli, Besitzerin von Lupo schrieb:

liebe nadja, herzliche und liebe grüsse aus dresden von lupo , geli, stephano und lucia.

unserem " nachwuchs " geht es gut , er entwickelt sich prächtig , ist sehr verspielt und könnte noch ein bisschen besser hören :O)
leider ist er noch nicht wirklich stubenrein, stephano tut sein bestes bis zur belastungsgrenze. problematisch hier ist sicherlich die Wohnung im 2. stock und das lupo noch nicht anzeigt, wenn es drückt.
aber wenn die beiden in unserem waldwochenendhaus sind, klappt es sehr gut. fressen mag lupo am liebsten fleisch, sein trockenfutter , egal wie liebevoll angemacht, isst er nur langsam.
du siehst wir arbeiten hart :o), aber bereuen keine minute. es ist ein wundervolles tier, sehr individuell und wir werden täglich auf ihn angesprochen. wir sind natürlich stolz wie oskar!.
stephano hat mir versprochen, ein bild zu senden, er ist ständig am fotografieren.

sei ganz lieb gegrüsst und gedrückt aus dresden.

Thomas, Besitzer von Tatonka schrieb:

 

Hallo miteinander,

 

auch Tatonka entwickelt sich prächtig und bringt extremen Schwung in die Bude! Sie wiegt jetzt ca. 11kg, obwohl Sie eigentlich nicht zu viel frisst!

Dafür trinkt sie sehr viel und deshalb ist auch noch nicht ganz stubenrein. Obwohl Sie frech, zickig und stur sein kann, ist sie eine sehr offene gut zugängliche Hündin.

In Ihre jetziges soziales Umfeld hat sie sich superschnell und perfekt eingelebt!

Wie erwartet ist sie sehr intelligent und tempramentvoll. Auch Grenzen werden täglich ausgetestet aber sie nimmt auch Rüden gut an und lernt langsam den Unterschied

zwischen Spaß und "AUAH des duad weh".

Hi,

 

ich bin Yukon aus Plattling....

 

.... ich bin wie meine Geschwister sehr aktiv, aber dafür lieb. Über den Gartenzaun springen, das ist momentan meine Lieblingsbeschäftigung. Was Herrchen gar nicht mag.

Aber nun zu unseren Yukon,

es geht ihm hervorragend wenn er im Garten seine Kapriolen drehen kann, und seine Runden rennt das man meinen möchte er griegt die Kurven nicht mehr. Er kann Stur sein wie ein Muli, und dann kommt er wenn er was Ausgefressen hatt, schaut dich an mit einem Gesicht , ich kann doch nicht böse sein. Vorallem wenn er meine aufgestellten Sachen zum Spielball durch die Lüfte fegt. Was er hasst das ist der Zwinger , wenn ich nicht zuhause bin.Wenn wir Unterwegs sind ist er natürlich mit dabei, was er noch nicht lassen kann ist das Anspringen zur Begrüßung, das ist natürlich nicht immer gut.  Das macht er dann so heftig das man meinen könnte eine Dampfwalze überfällt dich. Wir gehen auch fleisig in die Hundeschule, das braucht er auch wenn ich mit ihm schon um die Rangordnung kämpfen musste.

Besitzerin von Lupo schrieb am 13.08.2010...

liebe nadja, 

unser lupo ist schon ein doller wicht und unserer meinung nach hat ihm der urlaub bei dir sehr gut getan.
im urlaub in italien hat alles sehr gut geklappt und man merkt auch, dass er langsam etwas älter wird. nun muss ich ihm nur noch sein unbändige wiedersehensfreude bei mir abgewöhnen, der haut mich immer glatt um :o)
ansonsten bin ich guter dinge.
wir haben ganz viel aufmerksamkeit und interesse in italien erhalten, lupo wurde von vielen angeschaut und bewundert, die italiener waren ganz vernarrt in das schöne tier.
haste gut gemacht !!!
ich hoffe , dir geht es auch gut. danke für die schönen bilder .

sei ganz lieb gegrüsst von geli , dem don, lucie und don lupo .

Besitzerin von Tala schrieb am 16.08.2010...

So, liebe Nadja, jetzt auch noch mal ein bisschen Text J

Die Tala ist eine richtige Wasserratte! Schwimmen ist ihr Hobby. Dazu kommen Löcher graben und Dinge klauen.

So langsam werden wir zum Team. Ich kann mich mehr und mehr auf sie verlassen. Auch wenn sie mal einen Abgang macht kommt sie schnell und ziemlich schuldbewusst wieder. 

 

 

 

Heute war auch die Katzenschnupperpremiere. Tala durfte (Leni die Katze hat´s erlaubt) von oben bis unten beschnüffeln. Sie hat sich zwar eine gefangen, das war aber nichts schmerzhaftes, sondern eher ein Zeichen, dass Tala zu stürmisch war…

Ich bin froh, dass Tala nicht bellt. So kann ich immer stolz an den kleinen rotzfrechen Kläffern vorbei gehen. Ich find´s wirklich toll. Angenehm. Und wenn das so bleibt, umso schöner.

 

Wir gehen jetzt auch schon öfter ohne Leine. Hier ums Haus rum ist ja direkt Wald und Wiese, da kommt sie einfach so mit. Beim Spielen (Ball hinterher wetzen- Laufen, Rennen, Sprinten- das ist soooo wichtig für die Maus. Da geht sie auf J und ist merklich unglücklich wenn s mal nicht geht) flog eine Schwalbe fast gegen sie, da hat sie sofort die Richtung in Richtung JAGEN aufgenommen- Laut und strikt NEIN hat sehr gut geklappt. Richtungswechsel und zurück zum Ball. Puh! J

Bin froh dass es bisher ohne Leine so gut klappt. Ewig mit Leine, das wäre kein schönes Tala- Leben. Und wenn sie mal nicht aufmerksam ist, verstecke ich mich einfach, dann ist sie schnell wieder am Start.

 

 

 

 

 

Die Homepage besuchen wir natürlich regelmäßig J

Wir wollen ja wissen, was der Rest von der Familie macht!

 

 

Die Rüden sind auch super schön! So natürlich und schön!

Also Tala hat 30kg und so ungefähr 62, 63 Schulterhöhe. (Falls wir nicht zu doof zum messen sind.)

Tala
Hol das Balli...

Hatte ich erwähnt, dass Tala eine Diebin ist? Klammheimlich und geschickt, inklusive Ablenkungsmanöver.

 

Gerade hat sie Brot (sie liebt getrocknetes Brot!?), dass eigentlich für die Schafe bestimmt ist geklaut.

Tom , Besitzer von Tatonka schrieb am 29.08.2010

Hallo Nadja,

Tatonka hat sich echt super entwickelt! Sie hat eine Schulterhöhe von ca. 66-67cm und wiegt ca. 38-40kg aber ohne Fett nur Muskeln und pure Energie.

Obwohl Tatonka sehr schlau ist, macht sie trotzdem gerne was sie will! Sie schmust halt gerne mit ihrem Gebiss, sie meint es nicht böse! kann aber ganz schön schmerzhaft sein. Verhält sich Tschuna auch so oder ist nur meine Wölfin so wild? Werd Dir in den nächsten Tagen einige Bilder von Tatonka schicken!


Viele liebe Grüsse


Thomas und Tatonka

Tatonka
Wer ist nun größer?
Tatonka bei Nacht
 
Ich bin
Mitglied im Berufsverband der Hundepsychologen
www.berufsverband-hundepsychologen.com

 

 

           BESUCHER     

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Nadja Heimgärtner Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Ihre Nutzung ist nur zum privaten Zweck zulässig. Jede Vervielfältigung, Vorführung, Sendung, Vermietung und/oder Leihe der Website oder einzelner Inhalte ist ohne Einwilligung des Rechteinhabers untersagt und zieht straf- oder zivilrechtliche Folgen nach sich. Alle Rechte bleiben vorbehalten.