Es ist nicht züchten. Es ist Leben schenken. Es ist meine Leidenschaft. Es ist meine Passion. Es ist Glück & Freude geben. Es ist Liebe und Freundschaft für Alle die bereit dazu sind...
Es ist nicht züchten.Es ist Leben schenken.Es ist meine Leidenschaft.Es ist meine Passion.Es ist Glück & Freude geben.Es ist Liebe und Freundschaft für Alle die bereit dazu sind...

Acht Wochen sind vorüber. Acht Wochen voller Action, Trubel, Liebe und Geborgenheit! Meine Mäuse haben allesamt ein gutes Zuhause gefunden. Patrasch, Ylvi und Layla gingen an Familien die bereits einen Wolfhund aus meiner Zucht besitzen. Luna wird in Oberösterreich aufwachsen und Madiba hat ein geniales Zuhause bei einer liebevollen Tierheilpraktikerin/ Hundetherapeutin bekommen.

Klein Aragon wird in Zukunft im Ruhrpott sein Unwesen treiben....

 

... ich danke euch für euren Einsatz, für eure Besuche und vorallem für die vielen, ganz lieb gemeinten Mitbringsel, Kuchen und Geschenke!!! Es waren schöne Stunden mit euch. Danke auch an euer Vertrauen und Geduld. Denn die meisten haben lange auf ihren Welpen gewartet. Respekt!

 

Bei uns ist es leise geworden. Hin und wieder sucht Nanouk ihre Babys- was einem das Herz bluten läßt. In der Tat ist es für keinen leicht, aber mit dem Wissen, dass alle in guten Händen sind, macht es viel erträglicher.... schnief.

 

MACHT´S  GUT  MEINE  SÜSSEN, ICH  WERDE  EUCH  SEHR  VERMISSEN !!!

Layla
Luna
Aragon
Patrasch
Ylvi und Madiba
Madiba
  
 
 
Zwei Tränen laufen über mein Gesicht.
 
Sie wollen dir sagen: "Ich vermisse dich"!
 
Diese Tränen werden erst vergehen, wenn wir uns
 
 wieder sehen!
 
 

Besuch beim Tierarzt....

Der ganz normale Wahnsinn...

Wir haben damit nicht´s zu tun!

Aufstehen, Biese und Gacke wegmachen, Fleisch füttern, spielen und toben, schlafen. Mit den großen Hunden rausgehen. Babys werden wach, wieder raus in den Garten, Biese und Gacke entfernen, Boden wischen, spielen, große weite Welt erkunden, schlafen. Frauchen Pause. Babys wach, wieder kleine Mahlzeit, raufen, erwachsene Hunde ärgern, schlafen. Frauchen und Herrchen gehen mit den Großen raus. Alle im Haus, Biese und Gacke wegmachen, wischen, spielen bis zum Umfallen, Frauchen müde Hundis auch! Nochmals eine kleine Feierabendrunde mit den Kleinen. Alle wieder rein. Kuscheln. Endlich- alle schlafen, Welpen träumen vom Rumtoben und lecker Essen, Frauchen träumt vom Biese und Gacke wegmachen...

Gestatten, ich bin....

der "Aragon"
der "Patrasch"
die "Ylvi"
die "Luna"
die "Layla"
und die "Dicke Berta"

 

18. März 2014

 

 

Der erste Tag im Kreise der Familie...

 

... ganz nach Lehrbuch, Fr. Dr. Dorit Feddersen-Petersen hätte ihre wahre Freude daran, verlief der heutige Tag.

 

Tante Tschuna übernahm wie immer die Führung, ganz zum leidwesen von Mingan. Er wurde, so wie es für einen "Jungspund" gehört in seine Schranken verwiesen. Minki durfte nur in Maßen an die Babys ran, Tschuna "stand Gewehr bei Fuß" und regelte das Ganze in Wolfsmanier! Ich war fasziniert wie alle miteinander agierten. Nanouk war es ziemlich schnurz, Minki ergab sich seinem Schicksal und Tschuna hegte und pflegte die Brut. Körpersprachliche Perfektion!!!

Halbzeit! Die Welpen sind nun 4 Wochen alt und haben bereits unser Esszimmer erobert. Sie sind alle fidel und wohlauf. Seit ein paar Tagen genießen sie ihr Rinderhack und etwas Trockenlunge. Mit ihren spitzen Zähnchen kein Problem. Tschuna und Mingan durften die Racker schon beschnüffeln. Bei Tschuna kamen prompt  Muttergefühle hoch; Mingan hingegen dachte wahrscheinlich eher  "was ist das denn, kann ich die essen?".

Langsam beginnen wir die Baby´s auf ihr späteres Leben vorzubereiten. Wir bringen immer wieder Geräusche mit ein, tragen die Kleinen umher, legen sie des öfteren spielerisch auf den Rücken und konditionieren sie auch schon auf einen Laut. Was für mich außerdem ganz wichtig ist- der Kontakt zu den Menschen. Der Welpe soll den Menschen, auch fremde so positiv wie möglich wahrnehmen. Durch Kontaktliegen, Kuscheln und angenehmen Berührungen möchte ich die Bindung zu den Kleinen stärken und vertiefen.

Man möchte es kaum glauben- aber die ersten drei Wochen sind um!

 

Unsere kleine Bande wiegt nun im Durchschnitt 2.400 g und die Zähnchen sind fast bei allen durchgebrochen. Bieseln und Kackemachen im gefühlten Minutentakt beschert mir keine Langeweile mehr. Die Kleinen spielen bereits miteinander und es wird mit wackeligen Beinchen die Umgebung untersucht. Es ist schon erstaunlich wie flott sie schon unterwegs sind.

 

Nanouk ist gut beieinand und rügt die Babys früher als gedacht. ZB wenn zu heftig an der Milchleiste gezerrt wird oder wenn Madame einer zu nahe ans Futter kommt...

Tag 14....

 

Da sind wir wieder. Es ist alles in bester Ordnung. Die Kleinen haben kräftig an Gewicht zugelegt. Der Schwerste wiegt bereits 1.750 g und die leichteste Lady bringt 1.350 g auf die Waage. Alle haben ihre Äuglein schon geöffnet und in der Wurfkiste bewegt sich allmählich was. Die Babys robben schon lustig durchs Leben und auch die Geschwister werden nun interessant.

Nanouk verrichtet ihre Arbeit recht gut, jedoch wie üblich nur das Nötigste! Lieber schaut sie nach wie vor in den Kühlschrank....

Der 1. Wochengeburtstag!

Nun sind die Kleinen bereits eine Woche alt. Sie entwickeln sich prima und auch Nanouk kommt langsam wieder in die "Puschen". Sie verläßt in alter Manier schon wieder fleissig ihr Nest. Alle Welpen haben das Doppelte an Gewicht zugelegt.

1.050 g bringt die Schwerste auf die Waage, nicht schlecht Herr Knecht!

 

 

 

 

Tschuna und Mingan tangiert diese Sache eher peripher. Sie chillen lieber eine Runde im Wohnzimmer.

 

 

Tag drei....

 

Unsere kleine Rasselbande entwickelt sich gut. Sie sind gut am wachsen und haben bereits im Durchschnitt 150 Gramm zugenommen. Nanouk erholt sich dementsprechend, hat aber guten Appetit und auch sonst keine Auffälligkeiten. Der Schock sitzt nach wie vor tief, aber ich begreife langsam, dass eben die Natur die Wege bereitet und nicht der Mensch. Im Leben hat eben alles seinen Sinn! Wenn es auch für den menschlichen Verstand nicht zu fassen ist....

Hm, mein Fleisch!
Des is guad!
 
Ich bin
Mitglied im Berufsverband der Hundepsychologen
www.berufsverband-hundepsychologen.com

 

 

           BESUCHER     

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Nadja Heimgärtner Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Ihre Nutzung ist nur zum privaten Zweck zulässig. Jede Vervielfältigung, Vorführung, Sendung, Vermietung und/oder Leihe der Website oder einzelner Inhalte ist ohne Einwilligung des Rechteinhabers untersagt und zieht straf- oder zivilrechtliche Folgen nach sich. Alle Rechte bleiben vorbehalten.