Die ersten Wochen

 

Wie immer ist der Abschied eine traurige Sache. Vorallem auch für Tschuna. Oft ist sie am suchen; jede Ecke wird abgeschnüffelt, ob sich nicht doch noch ein Welpe irgendwo befindet. Diese Augenblicke sind die schlimmsten. Wir bemühen uns deshalb sehr um sie.

 

Nichtsdestotrotz haben alle Welpen ein perfektes Zuhause bekommen. Den Kleinen gehts soweit ganz gut und sie haben sich alle schon gut im neuen Heim zurecht gefunden.

 

"Ich danke euch allen von ganzem Herzen. Ihr seid tolle Menschen. Wir hatten eine gute Zeit miteinander und werden auch in Zukunft eine gute Verbindung zueinander haben. Passt gut auf euer Wölfchen auf, seid nicht ungeduldig in der Erziehung und bedenkt- Ruhe und Gelassenheit führt zum Erfolg. Druck, Härte und schlechte Laune lassen die Hunde verkümmern! Nicht der Hund, sondern der Mensch macht die Fehler!"

 

Chato thront nun in den Schweizer Alpen
"Mäuschen" Kaya lebt nun bei den Franken
Ja mei- Sitkah kam zu den ganz netten "Preissen"
Millwood zog in den Bayerischen Wald
Unser Askan lebt nun in Oberbayern
Die süße Tanea bereichert nun die Schwaben
Und klein Tanok lebt ebenfalls glücklich und zufrieden in Oberbayern

 

 

 

 

Lebt wohl meine Mäuse- ich vermisse euch sehr!

 

 

 

 

 

Ein gutes Team
Sitkah und Oma bewachen Haus und Hof!

Väterchen Frost hat nun endlich Einzug gehalten und mit ihm kam dann auch der erste Schnee. Für die Kleinen Abenteuer pur.

Sie sind alle putzmunter und sie fressen mir die Haare

vom Kopf ;-))

 

Die Welpen haben sich zu richtigen Rackern entwickeln; nichts ist zu hoch, nichts ist zu weit. Überall treiben sie ihr Unwesen. Man muss höllisch auf sie aufpassen, dass sie keine Dummheiten machen. 

 

Meine Wonneproppen ägern Mama, Papa und Oma wo es nur geht. Es ist immer wieder ein heiden Spass ihnen zu zusehen.

Irgendwie komm ich diesmal einfach nicht dazu Bilder auf meine Homepage zu stellen.

 

Sorry, liebe Leut!

 

Wir hatten hier dermaßen mit Nanouk´s Standhitze zu tun; denn Mingan, der arme Tropf war völlig außer sich. Drei Wochen lang mussten wir die beiden trennen ;-(

 

Den Kleinen gehts gut, sie wachsen und gedeihen. Sie fressen bereits etwas Fleisch und sie lassen sich ihr Ziegenmilchsüppchen schmecken. Ihr Wurflager wurde ihnen schon längst zu langweilig. Nun heißt es die große weite Welt zu erkunden. Sie sind lebhaft, auf keinen Fall scheu und sie lieben den Kontakt zu den Menschen. Ja- man hat wieder allerhand zu tun, mit der Bande!!!

 

Die zukünftigen Welpenabnehmer kommen oft zu Besuch, was mich wirklich sehr freut. 

 

Unsere kleine Prinzessin!

 

09.12.2014

 

Die dritte Woche ist angebrochen und es herrscht reges Treiben in unseren 4 Wänden! 

Alle sind "putz" und "munter". Wir sind mit der Entwicklung der Kleinen mehr als zufrieden. Tschuna versorgt ihre Truppe bestens. Jedoch wird ein zu heftiges Saugen an den Zitzen bereits diszipliniert. Was die Welpen überhaupt nicht verstehen können.... Lehrjahre sind eben keine Herrenjahre!

 

Tschuna hatte heute Abend noch einen kleinen Unfall. Wir mussten zum TA. Dort wurde eine Platzwunde an der Schnauze 4 mal geklammert. Tapfer hielt sie die kleine Prozedur ohne Betäubung aus. Aber es geht ihr den Umständen gut; in einer Woche dürfte der Cut verheilt sein. Beim Spielen mit Minki krachte sie anscheinend irgendwo dagegen, wo genau, weiß ich leider selbst nicht. 

 

Nanouk befindet sich aktuell in der Standhitze, was unseren Mingan halb in den Wahnsinn treibt. Ich weiß nicht, wer mir mehr leid tut :-(

Voilà- Die Äuglein sind geöffnet!

 

Die kleine Rasselbande ist in Topform und sie entwickeln sich sehr gut. Nun kommt langsam Leben in die Bude ;-))

 

Sie sind Meister im Heulen und Knurren, echt lustig. Ich finde diesmal, dass sie sich schneller entwickeln als sonst. Die Babys marschieren bereits auf wackeligen Beinchen und sie sind sehr, sehr neugierig, aber vorsichtig. Auch Murren gehört schon zu ihrem Repertoire. Wenn man sie nicht so in die Hand nimmt, wie sie meinen, gibt´s gleich mal lauthals Protest! Interessante Entwicklung....

           BESUCHER     

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Nadja Heimgärtner Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Ihre Nutzung ist nur zum privaten Zweck zulässig. Jede Vervielfältigung, Vorführung, Sendung, Vermietung und/oder Leihe der Website oder einzelner Inhalte ist ohne Einwilligung des Rechteinhabers untersagt und zieht straf- oder zivilrechtliche Folgen nach sich. Alle Rechte bleiben vorbehalten.